Klassische medizinische Massage


Wir kennen es alle: "Ah, hier zieht was, kannst du mich nicht mal massieren?"

Viele Menschen leiden unter Muskelverspannungen, die durch ein paar richtige Handgriffe gemildert werden können. Verschiedene Massagearten und eine Wärmetherapie tragen einen bedeutenden Teil zur Schmerzreduktion bei.

Neben der Ergo- und Physiotherapie spielen im Bereich der Neurologie oder Orthopädie Massagetechniken eine große Rolle, beispielsweise um Tonusverhältnisse bei an MS- oder Parkinson erkrankten Menschen zu regulieren.

Diese Fortbildung ist auch als Vorbereitung für die Schulung "Myofasziale Triggerpunkt-Therapie" geeignet.

Inhalte

Das Kennenlernen der "Klassischen Medizinischen Massage" und der "Wärmetherapie" in Theorie und Praxis: - Theoretische Hintergründe
- Wirkung auf den Organismus
- Praktische Anleitung und gemeinsames Durchführen

Zielgruppe

Alle Personen, die Interesse an Massage und Wärmetherapie haben und über Grundlagenkenntnisse der Anatomie, insbesondere der Muskulatur, verfügen.

Kosten

109,00 € (88,00 € für Vereinsmitglieder)
Inklusive Skript, benötigtem Material und Teilnahmebescheinigung.

Mitzubringen

Ein großes und kleines Handtuch; es wird gebeten, lockere Kleidung zu tragen.

Teilnehmerzahl

10 (6 Plätze belegt)

Termin

Block 1: Samstag, 26. Mai 2018 – von 10.00 bis 16.00 Uhr

DIESER KURS BEFINDET SICH NICHT AUF IHRER MERKLISTE

Referent(en)

MARLENE WÄCHTER