Strain and Counterstrain


Warum kommt es immer wieder zur Gelenkblockierung? Obwohl man doch in jeder Behandlung darauf geachtet und eigentlich so behandelt hat, dass sich die Blockierung löst. Dennoch wird die Dysfunktion vom Körper, aufgrund einer neurophysiologischen Fehlmeldung, aufrechterhalten!

Dr. Lawrence H. Jones entwickelte dieses innovative Behandlungssystem für somatische Dysfunktionen. Die Behandlung nimmt Einfluss auf die dysfunktionalen Bereiche des Muskel-Skelett-Systems, die durch ein "Strain" (Überdehnung) ausgelöst und durch die Reaktion des Körpers darauf entstanden sind und so zu einer Gelenk-Dysfunktion geführt haben. Die Schmerzen, die hieraus resultieren, entstehen durch abweichende neuromuskuläre Reflexe innerhalb des Gewebes.

Durch das passive Positionieren des Patienten-Körpers in eine angenehme und schmerzfreie Position, werden Fehlinformationen einer Dauerbelastung behoben und Tenderpoints aufgelöst. Eine für den Patienten schmerzfreie Behandlung, die schon nach der ersten Therapie eine Schmerzlinderung und Verbesserung der Beweglichkeit von 70% erwarten lässt. Die Tenderpoints die sich aufgrund der somatischen Dysfunktion gebildet haben, dienen uns beim Befund zur Lokalisation der Gelenkdysfunktion. Während der Behandlung dienen sie uns zur Kontrolle, denn die Gelenkdysfunktion und auch der Tenderpoint werden sich auflösen. Tenderpoints sind keine Triggerpoints und werden ganz anders behandelt. Somit lassen sich akute und auch chronische Schmerzen des Bewegungsapparates auf sanfte Art behandeln.

Nach Ende des eintägigen Kurses können Sie "Strain and Counterstrain" erfolgreich in die Praxis umsetzen. Im Sinne von § 125 SGB V werden 8 Fortbildungspunkte vergeben.

Inhalte

Grundlagen des Strain- Counterstrain, Somatische Dysfunktion in Bezug auf: Skelett, Muskel, Gelenk, Faszien, neuralen, vaskulären, lymphatischen und segmentalen Elementen.

Praktischer Teil: Partnerarbeit für die am häufigsten in Frage kommenden Krankheitsbilder. Wir arbeiten an: HWS, BWS, LWS, Becken, ISG und Sacrum.

Zielgruppe

Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Krankengymnasten und Masseure sowie Interessierte mit Grundkenntnissen der menschlichen Anatomie.

Kosten

139,00 € (111,00 € für Vereinsmitglieder)
Inklusive ausführlicher Seminarunterlagen, Bereitstellung von Behandlungsliegen, Arbeitsmaterial und Zertifikat.

Mitzubringen

Großes und kleines Handtuch; es wird gebeten lockere Kleidung zu tragen

Teilnehmerzahl

10 (11 Plätze belegt)

Termin

Block 1: Samstag, 28. April 2018 – von 9.30 bis 16.00 Uhr

DIESER KURS IST MIT DER MAXIMALEN TEILNEHMERZAHL BELEGT

Referent(en)

ANGELA ROHDE
CLAUDIA KLEIN
Strain and Counterstrain Strain and Counterstrain Strain and Counterstrain